Die 10 teuersten Wolkenkratzer der Welt

Sie stehen in den USA, Asien, Australien und sogar in Deutschland: die exklusivsten Hochhäuser auf diesem Planeten
Die Firma emporis, einer der weltweit wichtigsten Anbieter für Gebäudeinformationen und Bauprojekte, hat vor kurzem eine Liste der 10 teuersten Wolkenkratzer der Welt* zusammengestellt.

Ausgeklügelte Designs und nachhaltige Konzepte, luxuriöse Ausstattungsmerkmale sowie modernste Materialien und Techniken, aber auch Bauverzögerungen und Fehlplanungen - das alles verschlingt bei solchen Großprojekten Unsummen.

Kosten, die schnell einmal die Milliardengrenze überschreiten. Das gilt auch für das deutsche Bauprojekt, das auf Platz 8 dieser Liste geführt wird.

* Bewertet wurden mehrstöckige Gebäude, die mind. 100 Meter hoch sind oder bei unbekannter Höhe 40 oder mehr Stockwerke messen

Platz 1: One World Trade Center/3,9 Mrd. US-$

Die zehn teuersten Wolkenkratzer der Welt: Platz 1

New York, USA
Direkt neben dem Gedenkplatz für die am 11. September 2001 zerstörten Twin Towers erbaut, ist das "1 WTC" das mit Abstand teuerste Hochhaus der Welt - nicht zuletzt wegen der modernen Sicherheitstechnik, die hier mit verbaut wurde. Mit einer Höhe von 541,3 Metern ist das Gebäude außerdem der höchste Wolkenkratzer der USA und der vierthöchste der Welt.

Exklusive Immobilien in den USA kaufen
Foto: © vivalapenler - Fotolia

Platz 2: The Palazzo/1,9 Mrd. US-$

Die zehn teuersten Wolkenkratzer der Welt: Platz 2

Las Vegas, USA
In der Spielerstadt in Nevada ist klotzen gefragt, nicht kleckern. Entsprechende Superlative bietet dieses Casino-Hotel, zum Beispiel knapp 100.000 Quadratmeter Fläche, 3.068 Zimmer und der Titel als höchstes fertiggestelles Hochhaus der Stadt. Filmliebhaber kennen das (damals noch im Bau befindliche) Gebäude als Kulisse aus „Ocean's 13".


Haus in den USA kaufen
Foto: © 2014 The Palazzo

Platz 2: The Shard/1,9 Mrd. US-$

Die zehn teuersten Wolkenkratzer der Welt: Platz 2

London, England
Genauso teuer wie "The Palazzo", aber ungleich extravaganter. „Die Scherbe“, wie das am 1. Februar 2013 offiziell eingeweihte Gebäude passenderweise heißt, steht im Londoner Stadtteil Southwark und ist mit seiner Höhe von 310 Metern derzeit das höchste Gebäude der EU. Die spitz zulaufende Pyramide ist mit rund 11.000 Scheiben komplett verglast.


Penthouses in Deutschland
Foto: © davis - Fotolia

Platz 4: Taipei 101/1,76 Mrd. US-$

Die zehn teuersten Wolkenkratzer der Welt: Platz 4

Taipeh, Taiwan
Bis Anfang 2007 war das "Taipei Financial Center" das höchste Gebäude der Welt, bis es vom Burj Khalifa abgelöst wurde. Das Design des Turms basiert auf der chinesischen Glückszahl 8, gebaut wurde vollständig nach den Lehren des Feng Shui. Über die schnellsten Aufzüge der Welt gelangen Besucher mit rund 60 km/h in die oberen Stockwerke.

Exklusive Immobilien in Deutschland kaufen
Foto: © Chang-Chih Liao - Fotolia

Platz 5: Burj Khalifa/1,5 Mrd. US-$

Die zehn teuersten Wolkenkratzer der Welt: Platz 5

Dubai, Vereinigte Arabische Emirate
Das mit 828 Metern höchste Gebäude der Welt ist erstaunlicherweise nicht das teuerste. Auf den 163 Etagen verteilen sich neben dem weltweit ersten Armani-Hotel noch Büros und Suiten. Eine weitere Besonderheit sind zwei Goldautomaten, an denen Barren bis zu einer Unze ausgegeben werden.



Villen in Deutschland
Foto: © philipus - Fotolia

Platz 5: Sheraton Huzhou Hot Spring Resort/1,5 Mrd. US-$

Die zehn teuersten Wolkenkratzer der Welt: Platz 5

Huzhou, China
Ein Hufeisen? Oder vielleicht ein angebissener Donut? Die Form dieses 27stöckigen Luxushotels nennt man jedenfalls "toroidal“, und genau das stellte die Architekten und Statiker vor echte Herausforderungen. Das zur Sheraton-Kette gehörende Hotel ist jedenfalls ein echter Hingucker und mit einer Höhe von 102 Metern auch imposant anzusehen.

Villen in den USA
Foto: © Starwoodhotels

Platz 7: CapitaGreen/1,4 Mrd. US-$

Die zehn teuersten Wolkenkratzer der Welt: Platz 7

Singapur
Wenn es um den ökologischen Fußabdruck geht, dann ist das „CapitaGreen" im asiatischen Stadtstaat eines der Vorzeigeprojekte auf der Welt. Auf dem Dach ist ein „sky forest“ geplant, eine Grünanlage von einer solchen Dimension, dass sie die Büros zusätzlich mit Frischluft versorgt. Darüber hinaus soll auch mehr als die Hälfte der Fassade mit Grünpflanzen bedeckt sein.

Auslandsimmobilien
Foto: © Munshi Ahmed/Bloomberg via Getty Images

Platz 8: Elbphilharmonie/1,03 Mrd. US-$

Die zehn teuersten Wolkenkratzer der Welt: Platz 8

Hamburg, Deutschland
Das sie mal zu den teuersten Gebäuden der Welt gehören würde, das war bei der Planung der Elbphilharmonie nicht vorgesehen. Im Sommer 2005 wurden die Baukosten des Konzerthauses noch mit 186 Millionen Euro veranschlagt. Diverse Streitigkeiten zwischen Architekt, Bauherren und Bauträger führten im Laufe der Jahre aber zu immensen Mehrkosten.

Wohnung in Hamburg kaufen
Foto: www.mediaserver.hamburg.de/C.Spahrbier

Platz 9: Bank of America Tower/1 Mrd. US-$

Die zehn teuersten Wolkenkratzer der Welt: Platz 9

New York City, USA
Ein Trick verhilft dem Bankgebäude zu der Ehre, ganz offiziell als vierthöchstes Gebäude der Stadt zu gelten. Bis zum Dach misst der Wolkenkratzer 288 Meter. Die Spitze geht aber noch einmal hinauf auf 366 Meter - und da diese (im Gegensatz zu Antennen) offiziell als Gebäudeteil angesehen wird, darf sich der Turm als einer der größten seiner Art bewundern lassen.

Landhausimmobilien
Foto: SeanPavonePhoto - Fotolia

Platz 9: Chifley Tower/1 Mrd. US-$

Die zehn teuersten Wolkenkratzer der Welt: Platz 9

Sydney, Australien
Benannt nach einem früheren Premierminister von Australien, ist der Chifley Tower mit seinem Baujahr von 1992 das älteste Gebäude in dieser Riege. Um die Windeinflüsse auf das Hochhaus im Zaum zu halten sorgt ein 400 Tonnen schweres Pendel dafür, das die durch Böen verursachten Schwingungen ausgeglichen werden.


Immobilien in Australien
Foto: © GREG WOOD/AFP/Getty Images

Weiterführende Links zum Thema