Der Oldtimer-Humidor

Das Frankfurter Ostend bietet seit kurzem klassischen Autos eine neue Heimat – das Design-Parkhaus East Garage 

Edle Autos sicher "verpackt". (Fotos: Carsten Friese/East Garage)

Edle Wagen edel geparkt

Sichere „Aufbewahrungsorte“ für wertvolle Fahrzeuge gibt es schon länger. Sei es die Motorworld in Böblingen  und München oder die Classic Remise in Berlin. Die jüngst eröffnete East Garage im Frankfurter Ostend ist anders. Vor allem hat sie einen, für die Besitzer der Autos sehr entscheidenden Vorteil: Sie bietet zu allererst einmal Privatsphäre für die geliebten Fahrzeuge. Zutritt haben nur die Mieter. 

Der Neubau unweit der Automeile Hanauer Landstraße verfügt über 215 Stellplätze auf fünf Etagen – jeder drei Meter breit. Über zwei Autoaufzüge mit einer Länge von sechs und einer Höhe von 2,30 Metern gelangt man in die beheizten und per Video überwachten Ebenen, deren Luftfeuchtigkeit zudem noch optimal reguliert wird. Eben so, wie man es bei einem Humidor für seine Zigarren erwarten würde. 

Video: Der "Oldtimer-Humidor" 

 

Um den Oldtimern auch ein entsprechendes Entrée zu bieten, wurde an der Zufahrt zum neu errichteten Design-Parkhaus eine originalgetreue Tankstelle aus den 50er-Jahren installiert – mit Kassenhäuschen und Zapfsäulen. Hier wird der erste Garagist Frankfurts seinen Arbeitsplatz haben. Er fungiert nicht nur als eine Art Hausmeister, sondern auch als Dienstleister für die Mieter. 

Die Initiatoren und passionierten Oldtimer-Besitzer Ardi Goldman und Ralph Haerth haben im Szeneviertel der Metropole einen, wie sie es nennen „Tresor für automobile Schmuckstücke“ geschaffen. Und das für gerade einmal 220 Euro Miete im Monat.

Galerie: Der "Oldtimer-Humidor" in Bildern

 

Foto: Carsten Friese/East Garage
Foto: Carsten Friese/East Garage

INFOS ZUM DESIGN-PARKHAUS EAST GARAGE
www.eastgarage.de