„The River House Residence” – Manhattans neue Rekord-Immobilie

Das größte Einfamilienhaus im New Yorker Stadtteil Manhattan ist aktuell auch das teuerste seiner Art, das für 130 Millionen US-Dollar zum Verkauf steht.
Seit dem Bau im Jahr 1931 galt „The River House Residence” (entworfen vom amerikanischen Architekten William Bottomley) als der Treffpunkt für die New Yorker upper class. Die Residenz beherbergte den exklusiven „River House Privat Club”, in den nur die absolute Elite der Stadt Einlass fand.
 
Heute steht das Anwesen das erste Mal seit 82 Jahren zum Verkauf. Gelegen im historischen River House Genossenschaftskomplex, direkt am East River, verteilen sich 5.760 Quadratmeter Wohnfläche auf fünf Etagen. Renoviert und umgestaltet wurden die 30 Zimmer durch den renommierten Innenarchitekten Tony Igrao.
  • Die hauseigene Bibliothek des River House Quelle: BrownHarrisStevens.com
    The Residence at River House
  • Lichtdurchflutetes Wohnzimmer – eins der 30 stilvoll eingerichteten Zimmer des Hauses Quelle: BrownHarrisStevens.com
    The Residence at River House
  • Die geräumige Küche bietet viel Platz und lässt keine Wünsche an Equipments und Geräten offen Quelle: BrownHarrisStevens.com
    The Residence at River House
  • Den gigantischen Pool im Erdgeschoss trennt nur eine Fensterfront vom noch größeren privaten Garten Quelle: BrownHarrisStevens.com
    The Residence at River House
vollbildmodus
Der Master Bedroom und weitere Schlafzimmer befinden sich auf einer eigenen Etage, alle Zimmer beeindrucken allein durch ihre Deckenhöhe von sechs Metern. Der Freizeitbereich beinhaltet neben einem 25 Meter langen Swimmingpool einen Spa-Bereich, Tennisplatz, hauseigenes IMAX-Kino, einen Weinkeller sowie ein „Gaming”-Zimmer. Für Hausangestellte steht eine eigene Etage mit 500 Quadratmetern Fläche zur Verfügung.

Christie’s International Real Estate vermarktet exklusiv diese historische Residenz, aufgerufen ist ein Preis von 130 Millionen US-Dollar.