HOCH IM NORDEN Johanna Lutteroth und ihre Familie sanierten im Nordosten Schleswig-Holsteins einen Hof aus dem 18. Jahrhundert und genießen hier den Ausgleich zum Alltag in Hamburg | Foto: André Reuter

Die in Hamburg lebende Familie Lutteroth hat ihren Traum vom Domizil auf dem Land wahr werden lassen. Hoch im Nordosten von Schleswig-Holstein an der Geltinger Bucht liegt ein Vierseitenhof von 1735, der als Erbengemeinschaft der Familie von Johannas Mann Kurt gehörte. Es wurden allerdings über viele Jahre nur notdürftige Reparaturen erledigt, und so verfielen die Gebäude immer mehr.

Als die Erbengemeinschaft den Hof 2012 verkaufen wollte, überzeugte Johanna ihren Mann, der schon als Kind seine Ferien dort verbrachte, den Familienbesitz zu übernehmen und wieder zu alter Blüte zu führen. Sie arbeiteten dabei mit einem Architekten zusammen, der sich darauf spezialisiert hat, historische Gebäude wieder zum Leben zu erwecken.

Da Johanna nicht immer vor Ort sein konnte, war sie sehr froh darüber, ein Team aus Zimmerleuten, Tischlern und Maurern gefunden zu haben, die einen Sinn für die behutsame Sanierung hatten und denen sie blind vertrauen konnte.

Der frühere Grundriss des Gebäudes wurde anhand alter Bauzeichnungen wiederhergestellt; es war zwischenzeitlich in zwei Wohneinheiten aufgeteilt.

Die Grundsubstanz war größtenteils noch in Ordnung. Lediglich die Köpfe der Deckenbalken waren angefault und mussten aufwendig ersetzt werden. Ziel der Sanierung war, möglichst viel von der historischen Substanz zu erhalten, dabei aber auf moderne Annehmlichkeiten nicht zu verzichten. Eine gute Dämmung war wichtig, ebenso eine moderne Küche und neue Bäder.

Die Türen aus dem 18. Jahrhundert wurden sandgestrahlt und aufgearbeitet, ebenso die überall sichtbaren Eichenbalken; in der Vordiele findet sich noch der originale alte Fliesenboden im Schachbrettmuster.

Für die Einrichtung wurden moderne Elemente mit alten Möbelstücken kombiniert. Viele der Möbel und Bilder stammen aus Familienbesitz, einiges fand Johanna in Auktionshäusern und bei Verkäufern in der Umgebung.

Mit Engagement und Vorstellungskraft konnte der historische Hof für die Familie erhalten werden und dient heute in den Ferien und an den Wochenenden als Landsitz. Im Sommer kommen die Mitglieder der großen Familie aus allen Richtungen zusammen und verbringen dort gemeinsam eine unbeschwerte Zeit, fast so wie in Kurts Kindertagen.

Wenn die Familie das Landhaus nicht selbst nutzt, vermietet sie es an Feriengäste. Es bietet auf 280 Quadratmetern Platz für zehn Personen.

POMMERBY Der Vierseitenhof liegt ganz oben im Nordosten Schleswig-Holsteins, ca. 40 Kilometer von Flensburg und etwa 15 Kilometer von Kappeln entfernt

KONTAKT

Website: www.ostseehof-langfeld.de

Miriam Hannemann

Styling & Text