Städteportrait: Freiburg

BELLEVUE-Serie „Helden aus der zweiten Reihe“: Mitten im Dreiländereck
Foto: Fotolia
Die Altstadt von Freiburg ist der Kern der ursprünglichen Stadt Quelle: Fotolia
FAKTEN ZU FREIBURG
      
  Regierungsbezirk  
 Fläche
   Einwohner 
 Bevölkerungsdichte
   Stadtgliederung  
  Freiburg
  153,07 km2
   218.043
  1424 Einwohner/km2   28 Stadtbezirke, 42 Stadtteile   
Deutschlands südwestlichste Großstadt kann aus dem Vollen schöpfen: Das Klima ist perfekt, die Lebensqualität top, und Universität sowie zahlreiche Forschungsunternehmen lassen die Stadt Jahr für Jahr rasant wachsen. Ganze 120 Institutionen in den Segmenten Forschung und Wissenschaft befinden sich in der Stadt am Flüsschen Dreisam. Hinzu kommt die direkte Nähe zu den Nachbarländern Frankreich und Schweiz – von Standort- nachteilen kann in Freiburg absolut keine Rede sein.  

Überhaupt ist Freiburg als „Öko-Hauptstadt Deutschlands“ oft im Bereich neuer Technologien wie zum Beispiel Solarenergie Vorreiter. Und das in einem Ambiente von hoher landschaftlicher Attraktivität, klassischer Architektur und hohem Freizeitwert.

Preislich gehört Freiburg zu den Top 10 in Deutschland

Zu den gesuchtesten Immobilien in Freiburg gehören die altstadtnahen Häuser in den Hängen des Schwarzwaldes. Ähnlich wie in Stuttgart werden auch hier für ­solche Objekte mit Fernblick Preise von zum Teil mehreren Millionen Euro aufgerufen. Überhaupt gehört die kleine Metropole im Breisgau zu den kostspieligsten im Land. In der Spitze rangiert man seit ein paar Jahren preislich regelmäßig unter den Top Ten Deutschlands.

Da dieser Trend sich selbst mittelfristig nicht ändern wird, bedeutet das im Umkehrschluss jedoch auch, dass die Immobilien in der Unistadt weiter an Wert gewinnen werden. Ein Vorteil, den auch Kapitalanleger sicher zu schätzen wissen – zumal auch die Mieten stetig steigen. Im Vergleich zu anderen Städten sind in Freiburg allerdings Altbauten schon ab 1.500 Euro pro Quadratmeter selbst in guten Lagen wie in Rieselfeld oder der Altstadt zu bekommen. An den Spitzenstandorten werden jedoch durchaus Quadratmeterpreise bis zu 6.500 Euro erzielt.
IMMOBILIEN IN FREIBURG: LAGEN & PREISE*
   
  Baugrund**  
 ETW 
   EFH
 Mieten
   Top-Standorte
  676 Euro/m2 
  5.417 Euro/m2   791.389 Euro 
  11,64 Euro/m2   Altstadtnähe, Hanglagen, Herdern-Süd, Wiehre  

*Durchschnittliche Spitzenwerte für gute Wohnlagen, alle Angaben in Euro. QUELLEN: Preisspiegel Immobilienverband Deutschland (IVD) 2013/2014, Markt für Wohnimmobilien 2014 (LBS), Plötz Immobilienführer Deutschland 2014, eigene Recherche.
**DATEN: Baugrund (300 bis 800 m2 Fläche) für Eigenheime; ETW mit 70 bis 90 m2 Wohnfläche, bezugsfrei; EFH mit 120 bis 180 m2 Wohnfläche inkl. Garage und Grundstück; ermittelte Höchstmiete (Neubau, netto kalt/Monat).

Serie "Helden aus der zweiten Reihe": die Übersicht

Haus

Finden Sie jetzt Premium-Immobilien in Freiburg