Promi-Immobilien: Cristiano Ronaldo investiert in Hotels

Nicht ein Hotel, sondern gleich vier möchte der Weltfußballer eröffnen. Dafür investiert er 37 Millionen Euro
CR7 soll die internationale Hotelkette heißen, in die Cristiano Ronaldo rund 37 Millionen Euro investiert. Nachdem der 30-Jährige bereits erfolgreich eine eigene Modelinie und ein Parfüm unter diesem Namen – eine Zusammensetzung seiner Initialen und seiner Rückennummer bei Real Madrid – auf den Markt gebracht hat, möchte der Weltfußballer nun in die Hotelbranche einsteigen. In Zusammenarbeit mit der portugiesischen Pestana Group sind zunächst Hotels in Funchal auf Madeira, in Lissabon, Madrid und New York geplant. Die Eröffnung sei für 2017 geplant.
Cristiano Ronaldo eröffnet Hotel
Zusammen mit der Pestana Hotel Group eröffnet Ronaldo vier Hotels Quelle: Pestana Hotel Group
Die Standorte sind ganz bewusst gewählt worden. Ronaldo wuchs auf der portugiesischen Insel Madeira auf, wurde in Lissabon bekannt und spielt derzeit für Real Madrid. Ob neben diesen und dem Hotel in New York noch weitere eröffnet werden, sei möglich und hänge von dem Erfolg der vier ab. Angst vor dem Scheitern hat Ronaldo nicht. Bei seinem Verdienst von etwa 205 Millionen Euro sind 37 Millionen zwar keine kleine, aber auch keine Investition, die dem Weltfussballer geldtechnisch das Genick brechen wird.