Jackos Paradies wird verkauft

Die berühmte "Neverland"-Ranch von Michael Jackson ist unter Pseudonym im Angebot
„For sale: Sycamore Valley Ranch, Los Olivos, CA“. Diese eher unscheinbare Verkaufsmeldung wäre normalerweise nicht weiter erwähnenswert, würde es sich bei dem beworbenen Anwesen wohl nicht um eines der berühmtesten Grundstücke der Welt handeln. Bis vor kurzem war der Komplex nämlich unter dem Namen „Neverland Ranch“ bekannt, das Refugium des 2009 verstorbenen Entertainers Michael Jackson.
Sycamore Valley Ranch
Sycamore Valley Ranch
  • Die berühmte Blumenuhr ist noch vorhanden Quelle: Suzanne Perkins Real Estate/Jim Bartsch
    Zur verkaufen: Michael Jacksons Neverland Ranch
  • Das Grundstück hat eine Fläche von mehr als 1.000 (!) Hektar Quelle: Suzanne Perkins Real Estate/Jim Bartsch
    Zur verkaufen: Michael Jacksons Neverland Ranch
  • Pool? Gibt es natürlich - neben zwei Seen - auch Quelle: Suzanne Perkins Real Estate/Jim Bartsch
    Zur verkaufen: Michael Jacksons Neverland Ranch
  • Ein Teil des Barbecue-Areals Quelle: Suzanne Perkins Real Estate/Jim Bartsch
    Zur verkaufen: Michael Jacksons Neverland Ranch
  • Der King of Pop: Michael Jackson († 25.06.2009) Quelle: Getty Images/WireImage
    Michael Jackson
vollbildmodus

Ein Jahrmarkt, ein Kino und sogar ein eigener Zoo

1988 erwarb der „King of Pop“, wie der Sänger aufgrund seines enormen Erfolges auch genannt wurde, das mehr als 1.000 Hektar große Anwesen in der Nähe des kalifornischen Ortes Santa Ynez für 18 Millionen US-Dollar - und baute es in der Folgezeit zu seinem ganz persönlichen Rückzugsort aus.

So befand sich neben einem kompletten Jahrmarkt inklusive Riesenrad auch ein eigener Mini-Zoo auf dem Gelände – mit Giraffe, Tiger, einem Elefanten und (neben Orang-Utans) auch Jacksons Haustier, dem Schimpansen „Bubbles“. Ein eigenes Kino gehörte ebenso zur Grundausstattung wie die Hausfeuerwehr, zeitweise wurde das Grundstück von bis zu 40 Sicherheitsbediensteten überwacht.

Dreistelliger Millionenbetrag

Von den einstigen Attraktionen ist nicht mehr viel geblieben, Jahrmarkt und Zoo sind mittlerweile verschwunden. Doch obwohl beim jetzigen Verkauf Wert auf understatement gelegt wird (weshalb die Ranch auch nur unter ihrem ursprünglichen Namen als Angebot zu finden ist) - auch in „abgespeckter“ Form ist das Anwesen immer noch imposant.

So umfasst allein das Haupthaus eine Wohnfläche von über 1.100 Quadratmetern. Neben zwei Gästehäusern und dem Pool gehören noch eine überdachte Grillstation, ein Basketball- und Tennisplatz, besagtes Kino, zwei Seen und Dutzende Nebengebäude zu den weiteren Highlights. Ähnlich beeindruckend wie das Anwesen ist der Preis: der liegt 100 Millionen US-Dollar.