Hessen beschließt Grundsteuererhöhung

Zum 1. August erhöht sich die Grunderwerbssteuer in Hessen von fünf auf sechs Prozent
Nun ist es offiziell: Der hessische Landtag hat der Erhöhung der Grunderwerbsteuer von fünf auf sechs Prozent zugestimmt. Die höhere Steuer soll schon ab dem 1. August gelten. Ursprünglich war in der Koalitionsvereinbarung der schwarz-grünen Landesregierung eine Steuererhöhung zum Jahreswechsel vorgesehen. Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) rechnet noch in diesem Jahr mit Mehreinnahmen von 60 Mio. Euro und mit 140 Mio. Euro zusätzlich im nächsten Jahr.
Haus

Finden Sie jetzt Premium-Immobilien in Hessen