Frankreich: Ein ganz besonderes Haus

Ein Traum für Design-Liebhaber: In Sète an der französischen Mittelmeerküste steht ein Haus zum Verkauf, das technisch wie ästhetisch ein ganz besonderes ist
Alljährlich im August schubsen sie sich mit langen Stangen von den Booten. „Les Joutes“ heißt das so fröhliche wie farbenprächtige Spektakel, das die Sétois jeden Sommer drei Tage lang feiern – und an das die meisten als Erstes denken, wenn von Sète die Rede ist: der Stadt am Meer, in der die Chanson-Legende George Brassens und der Dichter Paul Valéry geboren wurden. Und die, was kaum jemand weiß, Frankreichs zweitgrößter Mittelmeerhafen nach Marseille und ein beliebtes Ziel von Großseglern und Kreuzfahrtschiffen ist. Auf einer Landzunge zwischen dem Meer und der Lagune Étang de Thau gelegen, ist Sète praktisch von allen Seiten von Wasser umgeben. Kanäle, die man auf Klapp- und Drehbrücken überquert, durchziehen das „Klein Venedig des Languedoc“. Und im Zen­trum, in den Restaurants am Canal Royal, servieren sie den fang­frischen Fisch und die Krustentiere, die täglich lautstark auf der „Criée“ in der Fischauktionshalle am Hafen versteigert werden. Die köstlichen Austern nicht zu vergessen! In einer der größten Zuchtanlagen der Welt wachsen sie im Étang de Thau heran.
  • Vom Mont Saint-Clair blickt man bei klarer Sicht bis zu den Pyrenäen Quelle: Romain Jean
    Villa Suedfrankreich
  • Garage und eine Dachterrasse mit 360-Grad Blick: Was mehr bietet die Villa in Séte nahe Montpellier? Quelle: Nikom France
    Villa Suedfrankreich
  • Stolze 12 Meter ist der hauseigene Pool lang... Quelle: Nikom France
    Villa Suedfrankreich
  • Offene Architektur, ein Panorama-Kamin und eine gemütliche Sitzecke - all das bietet die Design-Villa Quelle: Nikom France
    Villa Suedfrankreich
  • Der Name ist Programm: C-House Quelle: Nikom France
    Villa Suedfrankreich
  • Erste Strandreihe, 270 Quadratmeter Wohnfläche, Carport- und Kellerraum - soviel zu den Basisfakten Quelle: Nikom France
    Villa Suedfrankreich
  • Die ausgefeilte Haustechnik ist das Besondere... Quelle: Nikom France
    Villa Suedfrankreich
  • ...von Solarabsorbern zur Poolerwärmung bis hin zum 3-D-Kino, gibt es alles, was das Technik-Herz begehrt Quelle: Nikom France
    Villa Suedfrankreich
  • Im Sommer verschmilzt der Wohnraum mit der Terrasse. Der Garten ist nach den Feng-Shui-Prinzipien angelegt Quelle: Nikom France
    Villa Suedfrankreich
  • Bis vier Meter ragt eines der Schlafzimmer aus der Fassade - und gibt den Blick auf das Meer frei Quelle: Nikom France
    Villa Suedfrankreich
  • In alle Richtungen und soweit das Auge reicht: Von der Dachterrasse ist das möglich Quelle: Nikom France
    Villa Suedfrankreich
vollbildmodus
Eine Stadt also, in der es sich leben lässt – am besten auf jener Landzunge zu Füßen des 183 Meter hohen Mont Saint-Clair am südlichen Stadtrand, den die Schifffahrt wohl schon seit Jahrtausenden als Landmarke kennt. „Le Toc“ heißt die Sandbank, die von hier aus über 15 Kilometer bis hinüber zum Ferienzentrum Cap d’Agde führt. Bis zu 200 Meter breit ist dieser endlose Strand.
Im Quartier Villeroy, einem neuen Wohnviertel für Familien gleich hinter dem Strand, steht das Haus, um das es hier geht. „C-House“ haben sein niederländischer Architekt Maurice Paulussen und die deutschen Bauherren Anika und Klaus Niemeyer es nach seiner Grundform getauft – und es ist so futuristisch, wie der Name klingt. Erste Strand­reihe, 270 Quadratmeter Wohnfläche mit vier Schlafräumen plus Gästewohnung im Souterrain, dazu Dachterrasse, Büro, Ga­­rage, Carport, Keller- und Technikraum sowie natürlich ein stattlicher Pool: Das sind die Basisfakten – die dieses Haus aber allzu nüchtern beschreiben. Denn das Besondere liegt in den Details. Ausgeklügelt ist die Haustechnik. Sie reicht von Solarabsor­bern zur Pool­erwärmung über iPads für die Haussteuerung bis zum eingebauten 3-D-Beamer für private Kinoabende. Und ausgefallene Ideen wie etwa das vier Meter aus der Fassade ragende Schlafzimmer mit Meerblick setzen auch ästhetisch spannende Akzente.
Betreten wir das Erdgeschoss: ein Lounge- und Billardareal, der Küchen- und Essbereich, ergänzt um einen Patio – und im Herzen des Hauses ein großer Panoramakamin, dessen Feuer von allen Blickwinkeln aus sichtbar ist. Auch, weil die Ebenen versetzt sind: Das Wohnzimmer liegt fast anderthalb Meter höher als der Küchen- und Essbereich. Dank Deckenhöhen von bis zu 4,65 Metern herrschen Leichtigkeit und eine fast kathedralenartige Großzügigkeit. Riesig sind die Fenster, durch die man – der Blick ist unverbaubar – aufs Meer schaut. Wenn sie an warmen Tagen geöffnet werden, verschmilzt der Wohnraum mit den davor­liegenden Terrassen. Und mit den Steinmauern, dem Teich, dem ausgetrockneten Bachbett, den Pal­men und Kakteen, dem 150 Jahre alten Gra­natapfelbaum im Garten: eine Oase mediterraner Flora, gestaltet nach den Prinzipien des Feng-Shui.
Villa Suedfrankreich

Die Lage der Villa

Séte (ca. 45.000 Einwohner) liegt 32 km westlich von Montpellier am Mittelmeer. Zu den Flughäfen Montpellier und Béziers sind es je 30 km
Doch zurück ins Haus – zur Dachterrasse: Atemberaubend ist der 360-Grad-Blick über das Meer, die Lagune, den Strand bis fast nach Cap d’Agde. Oder, zu Füßen, auf den glitzernden Edelstahlpool: Zwei Jacuzzis sind in die Pooltreppen in­tegriert, LED-Spots umrahmen ihn am Abend stimmungsvoll – und tauchen den Garten in ein Lichtermeer.
Ein Clou noch zum Schluss: Je nach Wetter präsentiert sich das Haus als lichtdurchfluteter Würfel – oder als geschlossene Box! Denn zur Fas­sade, gefertigt aus wetterfester sibirischer Lärche, gehören zehn ver­­tikale Faltläden, die sich bei Wind oder Regen automatisch schließen und das Haus umhüllen. Dabei sind die Abstände zwischen den Holzlatten so festgelegt, dass auch bei geschlossenem Zustand ausreichend Licht ins Haus fällt – und so, dass man immer hinaus-, aber nicht hineinschauen kann. Und auf den festen Wänden liefern die matt­weiß gestrichenen Lärchenlatten ein je nach Lichteinfall wech­selndes Farb- und Schattenspiel mit der darunterliegenden dunkelgrauen Außendämmung dieses in jeder Hinsicht bemerkenswerten Hauses.
C-HOUSE IN SÈTE, LANGUEDOC-ROUSSILLON/FRANKREICH
Architektenhaus in Strandlage, 850 m2, 270 m2 Wohnfläche, 4 Schlafräume, Wellness-Bäder, gr. Wohn-und Essbereiche, Poll (12 m), Garten, Garage; modernste Haustechnik Kaufpreise 2,49 Mio. Euro Kontakt Fivestar Group Hamburg, Hr. Imken, Tel. (040) 65 03 95 44
Haus

Finden Sie jetzt Premium-Immobilien in