Frank Sinatras "Villa Maggio"

Wenn Häuser reden könnten … Das ehemalige "Rückzugsgebiet" des berühmten Sängers wird verkauft
Er war reich, er war berühmt und er hatte eine Stimme, die auch heute noch als einmalig gilt: Frank „The Voice" Sinatra war einer der größten Entertainer des 20. Jahrhunderts.

Zusammen mit Künstlerkollegen wie Sammy Davis Jr., Dean Martin und Peter Lawford gehörte er zum so genannten Rat Pack, einer losen Gruppe von Sängern und Schauspielern, die sowohl durch ihre legendären Auftritte als auch durch ihre Trinkfestigkeit bekannt wurde.
  • Pool, Tennisplatz und ein rustikales Äußeres: die "Villa Maggio" Quelle: Hilton & Hyland/Anthony Lagrosa
    Frank Sinatras "Villa Maggio"
  • Exponierte Lage rund 1.300 Meter über dem Meeresspiegel Quelle: Hilton & Hyland/Anthony Lagrosa
    Frank Sinatras "Villa Maggio"
  • Holz und Naturstein bestimmen den Einrichtungsstil Quelle: Hilton & Hyland/Anthony Lagrosa
    Frank Sinatras "Villa Maggio"
  • Zimmer mit Aussicht: das Hauptschlafzimmer Quelle: Hilton & Hyland/Anthony Lagrosa
    Frank Sinatras "Villa Maggio"
  • Doppelte Beflaggung zu Ehren des italo-amerikanischen Erbes Quelle: Hilton & Hyland/Anthony Lagrosa
    Frank Sinatras "Villa Maggio"
  • Die Küche gehört zu den "moderneren" Elementen des Hauses Quelle: Hilton & Hyland/Anthony Lagrosa
    Frank Sinatras "Villa Maggio"
  • Fliegende Bauten: der hauseigene Hubschrauber-Landeplatz Quelle: Hilton & Hyland/Anthony Lagrosa
    Frank Sinatras "Villa Maggio"
  • Die Tapete in einem der Bäder ist noch aus Sinatra-Zeiten Quelle: Hilton & Hyland/Anthony Lagrosa
    Frank Sinatras "Villa Maggio"
  • Ein Teil des "Rat Pack": Dean Martin, Sammy Davis jr. und Frank Sinatra Quelle: Getty Images
    The Rat Pack
vollbildmodus

1967 erwarb Sinatra die "Villa Maggio“

Bei allem Erfolg kannte Sinatra aber auch die Schattenseiten des Ruhms. Der Mann, der sich einmal selbst als „18-karat-manic-depressive“ beschrieb und unter Schlaflosigkeit litt, war zeitweise hin- und hergerissen zwischen der unglaublichen Popularität (die er durchaus genoss) und dem Wunsch nach einer weniger exponierten Existenz.

Vielleicht kam beides auf ideale Weise zusammen, als sich Sinatra im Jahr 1967 die „Villa Maggio“ zulegte. Benannt nach seiner oscarprämierten Rolle in „Verdammt in alle Ewigkeit“, bot sich hier die Möglichkeit, mit den Kumpels zu feiern und sich gleichzeitig von der Öffentlichkeit zurückzuziehen.

Rustikaler Einrichtungscharme im Inneren

Auf einem Hügel über Palm Spring gelegen, umfasst das Anwesen eine Grundstückfläche von rund 2 Hektar. Genug Platz, um neben dem Pool noch einen Tennisplatz und vor allem einen Hubschrauber-Landeplatz unterzubringen, damit die Kumpels standesgemäß eingeflogen werden können. Die wohnen dann im Gästehaus mit drei Schlafzimmern, während der Gastgeber selbst im 5-Schlafzimmer Hautphaus residiert. Abgerundet wird das Gebäudensemble durch ein Pool-Haus mit Sauna.
Was sich draußen recht mondän präsentiert, wird im Inneren eher rustikal fortgesetzt. Holz und Naturstein sind die dominierenden Baustoffe, urige Gemütlichkeit ist hier eher das Thema als Luxus oder Glamour.

Obwohl die jetzigen Besitzer in den letzten Jahren einige Änderungen vorgenommen haben (so wurde zum Beispiel die Küche modernisiert), sind doch noch einige Originale aus der Sinatra-Zeit vorhanden, unter anderem ein geheimer Treppengang, die Tapete im Bad und sogar diverse Küchengeräte. Der Preis für das ehemalige Sinatra-Anwesen, das 12 Jahre im Besitz des Weltstars war, liegt bei US-$ 3,95 Millionen.
Haus

Finden Sie jetzt Premium-Immobilien in