Foto: Marco2811 - stock.adobe.com

2017 verbuchten Immobilienmakler in Deutschland einen Rekordumsatz von 8,5 Milliarden Euro.

Auch Hausverwaltungen profitierten von den gestiegenen Immobilienpreisen. Machten sie im Jahr 2010 noch etwa 6,5 Milliarden Euro Umsatz, waren es 2017 mehr als elf Milliarden Euro.

Die Zahl der Beschäftigten in den Dienstleistungsberufen in der Immobilienbranche stieg parallel stark an. Die Zahl der Makler erhöhte sich von rund 44.600 im Jahr 2010 auf mehr als 70.000 im Jahr 2017.

red/Mit Material von AFP