Für das Wohnungsmarkt-Ranking wurden sogenannte „Scores“ ermittelt (eine exakte Beschreibung der Methodik finden Sie in der unten stehenden Link-Liste). Der maximal erreichbare Wert für eine Stadt liegt bei 100. Punkte wurden für sozio-ökonomische Daten, für das Strukturrisiko, das Liquiditätsrisiko und das Standortpotenzial vergeben. Bei der Bewertung der sozio-ökonomischen Daten wurden unter anderem die Einwohnerentwicklung zwischen 2000 und 2014, die Kaufkraft und die Arbeitslosenquote analysiert.

Angeführt wird das Ranking von Ingolstadt mit 62,66 Punkten und Regensburg mit 62,02 Punkten. Generell fällt auf, dass sich die leistungsstarken Wohnungsmärkte unter den Top 25 auf den Norden oder den Süden Deutschlands verteilen. Elf der Top 25 Standorte sind in Bayern oder im Rhein-Main-Gebiet angesiedelt, weitere sieben in Niedersachsen und Bremen. In Oldenburg sind laut Catella Renditen zwischen 4,38 und 4,5 Prozent ermittelt.

Haus