Barfuss im Sand

Zunächst war es nur eine Projektskizze. Daraus wurde: ein Strandhotel der etwas anderen Art in Portugal. Sein Name „Häuser im Sand“ ist Programm
Klein, aber fein: Damit wären die „Casas Na Areia“ bei Comporta südlich von Lissabon korrekt beschrieben – jedoch unzulänglich. Denn das wichtigste Attribut dieser bemerkenswerten Ferienanlage heißt: naturnah. Den goldenen Sand des Strandes, an dem es steht, spürt man nicht nur vor den Türen der Zimmer unter den Füßen, sondern auch im Wohn- und Essraum. Ein echtes Barfußhotel also, mit Grundmauern aus Beton oder Holz und mit Dächern und Wänden aus Reet oder Stroh, allesamt – auch das gehört zum naturnahen Konzept – aus der umliegenden Region.
  • Die "Casas Na Areira" stehen rund 5 Kilometer von Comporta und südlich von Lissbabon Quelle: Nelson Garrido
    Sandhotel Portugal
  • Das Besondere: In den Schlaf- und Esszimmern spüren die Gäste den Sand unter den Füßen Quelle: Nelson Garrido
    Sandhotel Portugal
  • Die benutzen Materialien für den Bau - also Reet, Stroh oder Holz - stammen aus der Umgebung Quelle: Nelson Garrido
    Sandhotel Portugal
  • Insgesamt vier Fischerhäuschen wurden nach der Idee von Architekt Manuel Aires Mateus umgebaut Quelle: Nelson Garrido
    Sandhotel Portugal
  • Blick auf die Natur: Das Reservat Sado liegt direkt am Strandhotel Quelle: Nelson Garrido
    Sandhotel Portugal
vollbildmodus
Manuel Aires Mateus heißt der Mann, der die Idee dazu hatte: 2010 präsentierte er das ­Beachhouse-Projekt auf der Architektur-Bien­na­le in Venedig. Ein lokaler Hand­wer­ker vollendete da­­rauf­hin die vier Fi-
­scher­häus­chen. Mit Dächern, die man alle sechs Jahre erneuern muss. Mit auf Sand gebauten Wohn- und Ess­be­rei­chen. Und mit Schlaf­zimmern, die zwar mit Böden ausgelegt, aber minimalistisch eingerichtet sind: Baumstümpfe etwa dienen als Nachttische; auch sie stammen aus dem angrenzenden Naturreservat.
Sandhotel Portugal

Beachhouse zur Miete

Das Hotel befindet sich ca. 5 Kilometer von der Gemeinde Comporta und liegt direkt am Naturpark Sado. Vom Flughafen in Lissabon fährt man etwa eine Autostunde über Montijo bis zum Strandhotel
Comporta übrigens, das nur eine Autostunde von Lissabon entfernt liegt, zählt mittlerweile zu den exklusivsten Ferienorten Portugals. Wegen der perlweißen Strände – und wegen der vielen Tiere, die im nahen Naturpark Sado leben. An die 100 verschiedene Vogelarten, Flamingos und sogar Delfine gibt es in der Gegend, die perfekt mit dem Fahrrad erkundet werden kann. Und von der man am Abend bei Tisch erzählt – mit den ­Füßen im Sand …

Strandhotel "Casas Na Areira"
Voll ausgestattete Küche, Pool, WLAN, Waschmaschine, Housekeeping, Fahrradverleih, mediterranes Frühstück Ausstattung Doppelzimmer mit En-Suite-Bad Preis pro Nacht ab 500 Euro in der Nebensaison Info und Kontakt www.casasnaareira.com
Haus

Finden Sie jetzt Premium-Immobilien in