Präsident des Bundesfachverbands Thomas_Meier_low.jpg
Der Präsident des Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V., Thomas Meier | FOTO: BVI

Virtuelle Versammlung

21.07.2024/Deutschland - Nach einem Gesetzesbeschluss des Deutschen Bundestages vom 4. Juli 2024 dürfen Eigentümerversammlungen ab sofort auch rein virtuell statt in Präsenz abgehalten werden. Ein wichtiger Schritt – gerade in einer vermehrt digitalen Immobilienwelt. Dabei lag der Gesetzentwurf bereits seit einem Jahr vor. „Moderne Zeiten erfordern moderne Antworten“, stellt Thomas Meier fest, Präsident des Bundesfachverbandes der Immobilienverwalter (BVI). Neben Versammlungen in Präsenz und hybriden Versammlungen sind nun auch rein virtuelle Wohnungseigentümerversammlungen erlaubt, vorausgesetzt, mindestens drei Viertel der anwesenden Wohnungseigentümer stimmen diesem Beschluss zu. Dieser gilt dann zunächst für drei Jahre. Allerdings muss mindestens einmal jährlich auch eine Präsenzversammlung abgehalten werden, sofern Eigentümer nicht durch einen einstimmigen Beschluss darauf verzichten.


Designtempel zu verkaufen

20.07.2024/Côte d’Azur/Frankreich - Warum diese Villa den Namen „Tempe à Pailla” (Strohtempel) trägt, lässt sich schwer nachvollziehen. Denn die Immobilie in den Hügeln des Hinterlandes von Menton mit weitläufigem Blick bis zum Meer ist ein echtes Kult-Objekt. Es wurde Mitte der 1930er-Jahre von der irischen Designikone Eileen Gray entworfen und war zudem von 1955 bis zu seinem Tode 1980 der Wohnsitz des britischen Malers Graham Sutherland. Bezüglich des Denkmalwertes der Villa heißt es: „Das Haus ist eine der radikalsten Versionen des frühen Zwanzigsten Jahrhunderts von minimalistischer Eleganz.“ Der Bau orientiert sich an Grays modernistischen Architekturprinzipien nach Le Corbusier und vereint einen offenen Grundriss mit einer klaren Linienführung und formaler Reduktion. Marie-Claire Sangouard, Geschäftsführerin von Engel & Völkers Market Center Côte d'Azur: „Dieses spannende Objekt bietet die außergewöhnliche Chance, nicht nur ein bedeutendes Stück Designgeschichte, sondern auch die Arbeitsstätte einer der wichtigsten Vertreter der englischen Avantgarde zu erwerben.“ Der Kaufpreis für die Villa mit rund 400 Quadratmetern Wohnfläche auf drei Ebenen beträgt 3,5 Millionen Euro. Allerdings sind Sanierungsmaßnahmen erforderlich. Dafür sind alle originalen Einbauten von Eileen Gray vorhanden und in einem guten Zustand.


Fernwärme Preisatlas AdobeStock_Fernwaerme_120177455__c_finecki_low.jpg
Was Fernwärme in einzelnen Regionen Deutschlands kostet, zeigt ein aktueller Preisatlas | FOTO: AdobeStock/finecki

Neuer Preisatlas

19.07.2024/Deutschland - Die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online hat einen neuen Preisatlas für Fernwärme veröffentlicht. Dieser bietet einen Vergleich der Arbeits- und Mischpreise von 180 Fernwärmeversorgern in Deutschland für das 2. Quartal 2024 und liefert so einen umfassenden Überblick über die Preislandschaft. Die aktuelle Ausgabe des Preisatlas zeigt erhebliche Preisunterschiede von über 340 Euro im Monat zwischen den verschiedenen Anbietern. Verbraucher können aufgrund dieser Transparenz ihre Energiekosten besser kalkulieren und langfristig planen. Die Analyse wurde vom Finanzmathematiker Werner Siepe auf Grundlage öffentlich zugänglicher Preisblätter der Fernwärmeversorger erstellt. Der Preisatlas enthält wichtige Informationen zu den Arbeitspreisen pro Kilowattstunde, inklusive CO2-Abgabe und Gasspeicherumlage, zu den Mischpreisen sowie zu den monatlichen Heizkosten für ein Standard-Einfamilienhaus. www.co2online.de/fernwaerme-preisatlas


Einfacher Eintritt

18.07.2024/Sicherheit - Für Vermieter von Ferienimmobilien ist ein smartes Türschloss sehr komfortabel. Zukünftig noch ein Stück mehr, da der Smart Home-Anbieter Nuki seinen Smart Hosting Service ab diesem Sommer um eine neue, zusätzliche Öffnungsoption „Open via Weblink“ erweitert. Gäste erhalten einen Link per Messenger oder E-Mail, mit dem sich die Tür öffnen lässt. Wie alle anderen Öffnungsoptionen ist der Weblink nur in der Zeit zwischen Check-in und Check-out gültig. Technisch erfolgt die Türöffnung via Weblink nicht wie per Bluetooth, sondern als Fernsteuerbefehl über das Internet. Über einen Standortabgleich zwischen Smartphone und Nuki wird sichergestellt, dass die Person sich in unmittelbarer Nähe des Schlosses befindet. Fernöffnungen sind ausgeschlossen. www.nuki.io/de/


EuV Marktreport Bild_15.07.24_um_13.00.jpeg
Bildunterschrift: Der Marktbericht Wien von Engel & Völkers offenbart die aktuellen Entwicklungen. Das Luxussegment zeigt sich preisrobust | FOTO: Engel & Völkers Wien

Aktueller Marktbericht

17.07.2024/Wien/Österreich - Einblicke in die aktuellen Preisentwicklungen des Wohnimmobilienmarktes der Metropole gibt der Engel & Völkers Marktbericht Wien 2024. Das Fazit: Trotz herausfordernder makroökonomischer Rahmenbedingungen bleibt der Markt stabil. „Nach den Preiskorrekturen infolge der Zinserhöhungen im letzten Jahr stabilisieren sich neben den Zinsen nun auch die Preise wieder. Der Markt gewinnt an Attraktivität und das steigende Interesse an Wohnraum in der wachsenden Stadt trägt 2024 zur positiven Marktentwicklung bei”, betont Roland Schatz (Foto), Head of Sales bei Engel & Völkers Wien. Der durchschnittliche Quadratmeterpreis für Eigentumswohnungen lag im zweiten Quartal 2024 bei 6.100 Euro, was einer stabilen bis leicht rückläufigen Entwicklung im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Eine detaillierte Analyse zeigt deutliche Preisunterschiede je nach Bezirk. Robust zeigt sich das Luxussegment, da diese Käufergruppe weniger von den aktuellen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen betroffen ist. Interessant: Seit Anfang des Jahres verzeichnet der Wiener Wohnimmobilienmarkt wieder einen Anstieg des Transaktionsvolumens. www.engelvoelkers.com/at


Neuer Lebensmittelpunkt?

15.07.2024/New York/USA - Gründe, warum das Filmstar-Ehepaar Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas ihr Familiendomizil am Hudson River in Irvington, New York veräußern möchten, könnte es einige geben: Nun, da die Kinder aus dem Haus sind, ist die Villa zu groß, mutmaßen die einen. Ein neuer Lebensmittelpunkt – zum Beispiel Douglas‘ Lieblingsinsel Mallorca – werde präferiert, vermuten andere. Fakt ist, die 2019 erworbene Immobilie steht aktuell zum Verkauf. Gut 11,1 Millionen Euro muss der künftige Besitzer für das 19209 im Kolonialstil erbaute Haus, rund 30 Kilometer von Manhattan entfernt, aufbringen. Dafür gibt es aber auch fast 1.100 Quadratmeter Wohnfläche und ein 4,9 Hektar großes Grundstück in Traumlage. www.compass.com


Küche lyf_East_Frankfurt_Social_Kitchen_Bond_Credit_The_Ascott_Limited.jpg
Neu im Frankfurter Ostend: das lyf East – Serviced Apartments von Ascott | FOTO: The Ascott Limited
Ascott Fassade lyf_East_Frankfurt_Fassade_Credit_The_Ascott_Limited.jpg
FOTO: The Ascott Limited
Ascott langer Tisch lyf_East_Frankfurt_Say_Hi_Rezeption_Credit_The_Ascott_Limited.jpg
FOTO: The Ascott Limited

Trendig übernachten

15.07.2024/Frankfurt - Seit dem 1. Juli begrüßt The Ascott Limited (Ascott), ein Anbieter von Serviced Apartments, Hotels und Co-Living-Unterkünften, seine ersten Gäste im lyf East in Frankfurt. Mit Eröffnung des Hauses im trendigen Ostend – u.a. dem Sitz der Europäischen Zentralbank – feiert die Marke ihre Deutschlandpremiere und offeriert Digitalnomaden, Kreativschaffenden und Weltenbummlern mit 100 Zimmern sowie zahlreichen Gemeinschaftsräumen ein stilvoll designtes Zuhause. Weltweit ist das erlebnisorientierte Social-Living-Konzept in 23 Städten vertreten und expandiert 2024 mit drei Häusern in Europa. lyf steht für „live your freedom“ und wurde erstmals 2019 in Singapur präsentiert. Aktuell gibt es weltweit mehr als 5.900 Zimmereinheiten, die entweder bereits Gäste empfangen oder sich in der Planung befinden. Weitere neue lyf-Standorte sind in Sydney, Tokio, auf Bali und in Kuala Lumpur angekündigt. www.discoverasr.com/ascottunlimited


Mehr Einbrüche in Wohnraum

14.07.2024/Statistik, Österreich - In Österreich sind im vergangenen Jahr die Anzeigen aufgrund von Einbruchsdiebstählen auf insgesamt 58.897 gestiegen. Das besagt eine aktuelle Statistik des Bundeskriminalamtes für 2023. Die Zahl entspricht einem Plus von 19,7 Prozent gegenüber 2022. Die meisten Einbruchsdiebstähle wurden demnach in Kellerabteile verübt (10.337). Im Fall von Wohnhausanlagen bzw. Mehrfamilienhäusernhäusern lag die Zahl bei 8.386. Den größten prozentualen Zuwachs mit einem Plus von 26,2 Prozent auf insgesamt 7.647 Fälle verzeichnet allerdings der Bereich „Einbruch in Wohnraum“. Absolut sind das um 1.589 mehr Einbruchsdiebstähle in Wohnungen, Einfamilienhäuser, Doppelhaushälften und Reihenhäuser als 2022.

Ein Lichtblick: präventive Maßnahmen wirken offenbar. Bei knapp der Hälfte aller angezeigten Einbruchsdiebstähle in Wohnungen und Einfamilienhäuser blieb es beim Versuch. „Einbrecher verschaffen sich häufig Zugang über Fenster und Türen von Wohn- und Gewerbegebäuden, die nicht ausreichend gesichert sind“, erklärt Thomas Taferner von Telenot, einem Anbieter für elektronische Sicherheitstechnik. „Um eine wirksame Außensicherung von Gebäuden zu erreichen, bieten sich vernetzte Lösungen mit Magnetkontakten in Tür-und Fensterrahmen, Glasbruch- oder Bewegungsmeldern an, die zu einem umfassenden und wirksamen Einbruchschutz beitragen.“


Paar in Wohnzimmer vor dem Fenster iStock-Capuski_low.jpg
Wohngesundheit steht bei Bauherren hoch im Kurs | FOTO: iStock/Capuski

Digitales Forum Gesundes Bauen

13.07.2024/Bauen - Am 11. September 2024 lädt RM Rudolf Müller Medien zum digitalen Forum Gesundes Bauen ein. Themen sind Wohngesundheit, nachhaltiges Bauen und allergikerfreundliche Gebäudegestaltung. Das Forum richtet sich an ein breites Fachpublikum, darunter Architekten, Bausachverständige, Baubiologen und Immobilienexperten. Es soll ihnen fundiertes Wissen vermitteln und praktische Ansätze zur Umsetzung gesundheitsbewusster Bauvorhaben aufzeigen. Die halbtägige Online-Veranstaltung beleuchtet verschiedene Aspekte des gesunden Bauens und Wohnens. Dazu zählen der Einsatz natürlicher Baustoffe wie Lehm und Holz, baubiologische Haustechnik und die Planung allergikerfreundlicher Gebäude. Auch das Thema integrative Lichtgestaltung, das Gesundheit und Umweltbewusstsein verbindet, steht auf der Agenda. Ziel des Forums ist es, den Teilnehmern einen umfassenden Überblick über die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen im Bereich des gesunden Bauens zu geben. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.forum-gesundes-bauen.de


Logo ICG ICG_Award_low.png
Bis zum 2. September kann man sich für den ICG-Award bewerben

Projekte gesucht

12.07.2024/Award - Das Institut für Corporate Governance in der deutschen Immobilienwirtschaft (ICG) und der Immobilien Manager Verlag suchen Social Impact Investment-Projekte. Die Ausschreibung zum „Real Estate Social Impact Investing Award 2024“ (SII-Award) wurde nun gestartet. Der Preis wird am 19. November zum zweiten Mal in Berlin vergeben. Mit dem Award sollen fertige sowie sich in Planung und in Bau befindliche Projekte prämiert werden, die als Leuchttürme nach validen Kriterien bewertet werden. Wichtig ist, dass deutlich wird, wie sich das Leben der Bewohner, Nutzer und Nachbarn durch das Projekt verbessern wird, welche neuen Chancen oder Innovationen sich für die Endnutzer eröffnen und welche Perspektiven sich für die Städte und Gemeinden, aber auch für die Gesellschaft ergeben. Bewerbungen sind bis zum 2. September online möglich unter: www.icg-institut.de/de/sii-initiative/award/


Satte Gewinnmitnahme

11.07.2024/Tennessee/USA - Irgendwie kommt Justin Timberlake nicht raus aus den Schlagzeilen. Diesmal kann man jedoch etwas Positives berichten. Denn der Filmstar und Sänger hat seine Pferdefarm in Franklin, Tennessee für 7,43 Millionen Euro verkaufen können. Vor neun Jahren hatten er und seine Ehefrau, Filmstar Jessica Biel, die Farm für gerade einmal 3,7 Millionen Euro erworben. Das Anwesen in Timberlakes Heimat bietet 51,4 Hektar Land mit Fluss, Weiden und Wäldchen ww.realtor.com


Cross Towers Cross_Towers_-__c_Edge__2024_low.jpg
Die Cross Towers in Amsterdam wurden verkauft | FOTO: Edge

„Wahrzeichen“ mit neuem Besitzer

10.07.2024/Amsterdam, Niederlande - Der europäische Immobilienprojektentwickler und -verwalter Edge hat gemeinsam mit zwei niederländischen Family Offices die „Cross Towers" in Amsterdam erworben. Das Bürogebäude mit 23 Stockwerken liegt zentral an der Südachse der Hauptstadt und ist durchaus eine Art Wahrzeichen. Die Towers dienen derzeit als niederländischer Hauptsitz des weltweit tätigen Beratungsunternehmens EY, dem Hauptmieter der Immobilie. Im Einklang mit der so genannten „Brown to Green"-Strategie planen Edge und seine Partner, die Cross Towers in eine nachhaltige, energieeffiziente Immobilie umzuwandeln. Durch die Modernisierung soll die Umweltbelastung durch die Immobilie reduziert und zugleich werden gesunde Arbeitsplätze entstehen. Mehr unter www.edge.tech


Toskana AdobeStock_Toskana_208405923__c_Pixelshop_low.jpg
Für den Kauf eines Haus in einem toskanischen Bergdorf kann man jetzt einen Zuschuss beantragen | FOTO: AdobeStock/Pixelshop

Zuschuss fürs Ferienhaus

09.07.2024/Toskana/Italien - „Wohnen in den Bergen 2024“ lautet ein neues Programm in der Toskana, mit dem man den Kauf von Immobilien in ländlichen Regionen und Bergdörfern schmackhaft machen möchte. Im Rahmen des Programms, auf das Euronews aufmerksam machte, werden noch aktuell Zuschüssen zwischen 10.000 und 30.000 Euro beim Hauskauf gezahlt. Allerding muss sich das Haus in einer Berggemeinde mit weniger als 5.000 Einwohnern befinden. Hiervon gibt es in der Toskana 119. Außerdem darf der finanzielle Zuschuss 50 Prozent der Kosten für den Kauf und die Renovierung der Immobilie nicht übersteigen. Wichtig: Die Antragsteller müssen italienische Staatsbürger oder Bürger eines anderen EU-Staates sein, oder Nicht-EU-Bürger mit einer Aufenthaltsgenehmigung für mindestens zehn Jahre. Die Anträge können über das Online-Formular auf Website der Region Toskana gestellt werden, müssen aber bis zum 27. Juli 2024, 13 Uhr MEZ, eingereicht werden www.regione.toscana.


Naples AdobeStock_Napels_296547415_c_SeanPavonePhoto_low.jpg
Naples wurde zum „Besten Platz zum Leben in Amerika“ gewählt | FOTO: AdobeStock/SeanPavonePhoto

Best Place to live

08.07.2024/Florida/USA - Als Reiseziel gehört der Ort Naples im US-Bundesstaat Florida zu den frequentiertesten des Sunshine-State. Nun wurde Naples vom Nachrichtenmagazin US News & World Report als „Best place to live in america“ für die Jahre 2024 und 2025 ausgezeichnet. Bereits im vergangenen Jahr war Naples bereits zum sichersten Ort zum Leben in den USA ernannt worden. Für die Auszeichnung wurden Faktoren wie allgemeine Attraktivität, Arbeitsmarkt und Lebensqualität. Hierbei spielten Kriterien wie Kriminalitätsrate, Luftqualität oder Wohlbefinden eine Rolle. Für Golfer und Ruheständler ist Naples ohnehin eine echtes Dorado. www.usnews.com


Grundstein für visionären Campus

07.07.2024/Berlin - Am Berliner Ostbahnhof hat ein Joint Venture aus Tishman Speyer, RB RealBerlin Group und CESA GROUP den Grundstein für ein nachhaltiges gemischt-genutztes Projekt mit ca. 54.700 m² Büro- und rund 9.600 m² Wohnfläche gelegt. Das Projekt am Standort Holzmarkt soll trotz der herausfordernden Marktlage umgesetzt werden. Die Fertigstellung ist für das 4. Quartal 2026 geplant. Der LXK Campus liegt zentral im Stadtteil Friedrichshain. Das dynamische und kreative Quartier verfügt über exzellente Verkehrsanbindungen. Das Gebäudedesign des renommierten Architekturbüros MVRDV aus den Niederlanden zeichnet sich durch zwei L-förmige Baukörper aus, die sich diametral gegenüberstehen und durch ein horizontales Band, einen Rücksprung zur Ausbildung attraktiver Terrassenflächen, zusammengebunden werden. In den Erdgeschossen der beiden Gebäude sind Restaurants, kleine Einzelhandelsgeschäfte und lebendige Nutzungen vorgesehen, die sich zu dem großen, neuen und begrünten öffentlichen Platz im Zentrum des Quartiers orientieren. Entstehen werden rund 3.000 m² Mietfläche pro Ebene über elf Etagen, bei 3,30 m lichter Raumhöhe. Workspace-Lösungen, Konferenz- und Kommunikationszonen sowie die grünen „Open-Air-Gemeinschaftszonen“ auf den verschiedenen Dachterrassen vervollständigen das Raumangebot. www.lxk-berlin.de


Wohnraum Quartier Heidestr. Berlin habyt_berlin_heidestrasse.jpg
182 neue Einheiten im Quartier Heidestraße in Berlin | FOTO: Habyt

Flexibel Wohnen in der Hauptstadt

06.07.2024/Berlin - Der Anbieter von flexiblem Wohnraum, Habyt, und QH Development 2 vermelden die Eröffnung von 182 neuen Wohnungen in der Europacity, einem neuen Stadtteil in der Nähe des Hauptbahnhofs. Das neu errichtete Gebäude mit einer Gesamtfläche von rund 7.466 Quadratmetern verfügt über verschiedene Annehmlichkeiten wie einen stilvollen Gemeinschaftsbereich im Erdgeschoss sowie einem entspannenden Innenhof. Das im Bezirk Mitte gelegene Projekt wird im August 2024 für die Mieter bezugsfertig sein. Es liegt in fußläufiger Entfernung zum Hauptbahnhof und ist für Langzeitaufenthalte konzipiert und umfasst 134 Studios und 18 geräumige Wohnungen, die sich auf zwei Gebäude verteilen. Mehr unter www.habyt.com


Homerun für Baseball-Ikone

05.07.2024/New York, USA - Beruflich lief es für Derek Jeter fast immer perfekt. Der Star des renommierten Baseball-Teams New York Yankees, der 2014 als einer der besten Hitter seine Karriere beendete, erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Schon während, aber auch nach seiner aktiven Zeit, war Jeter auch im Immobiliensektor umtriebig. Nun konnte er – bildlich gesprochen – einen weiteren Homerun erzielen, denn sein Schloss namens Tiedemann Castle wurde verkauft. Experten waren skeptisch, ob das sehr spezielle Objekt in diesen schwierigen Zeiten einen Käufer finden würde. Um 1900 erbaut, erwarb Jeter das Schloss im Jahr 2002 und ließ es aufwändig umbauen und erweitern. Ob er allerdings seinen gewünschten Preis von 5,9 Millionen Euro erzielen konnte, ist bislang nicht bekannt. Mehr Bilder und Infos unter www.TopTenRealEstateDeals.com


Haus auf Wippe AdobeStock_479310264__c_Andrii_Yalanskyi_low.jpg
Bald gibt es ein Bundesforschungszentrum für klimaneutrales und ressourceneffizientes Bauen | FOTO: AdobeStock/Andrii Yalanskyi

Neues Forschungszentrum kommt

04.07.2024/Bauen - Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat Ende Juni Mittel von 3,6 Millionen Euro für die weitere Planung und Errichtung eines Bundesforschungszentrums für klimaneutrales und ressourceneffizientes Bauen freigegeben. Diese Entscheidung erfolgte nach Vorlage eines Konzeptes durch das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB). Im nächsten Schritt sind nun vorbereitende Untersuchungen zur Gründung des Zentrums durchzuführen, um die Basis für innovative Forschung und Entwicklung im Bereich des Bauens zu legen. Das vom BMWSB vorgelegte Konzept umfasst innovative Ansätze zur Forschung und zum Praxistransfer zur Nutzung umweltfreundlicher Baumaterialien, energieeffizienter Bauweisen und zirkulärer Wirtschaftsprinzipien. Darüber hinaus fördert das Konzept die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und öffentlichen Institutionen in mehreren Stufen. www.bmwsb.bund.de


Jutta Maria Betz DEN24-229-scaled_low.jpg
Neue Vorsitzende vom Deutsche Energieberater-Netzwerk DEN e.V. ist Dipl.-Ing. Jutta Maria Betz | FOTO: DEN

Netzwerk-Spitze

03.07.2024/Offenbach - Das Deutsche Energieberater-Netzwerk DEN hat auf seiner Mitgliederversammlung in Frankfurt eine neue Führungsspitze gewählt. Dipl.-Ing. Jutta Maria Betz, bisher Landessprecherin Bayern, löst nach 22 Jahren im Vorsitz des Netzwerks Dipl.-Ing. Hermann Dannecker ab. Dipl.-Ing. Marita Klempnow, bereits seit vier Jahren im Vorstand, wurde im Amt bestätigt. Sprecherin des Vorstandes bleibt weiterhin Dipl.-Ing. Stefanie Koepsell. Jutta Maria Betz und Marita Klempnow wurden mit weit über 90 Prozent der Stimmen in ihre Ämter gewählt. Hermann Dannecker ist nun Ehrenvorsitzender. www. deutsches-energieberaternetzwerk.de


Cate Blanchett Cate_Blanchett_c_CAASpeakers_low.jpg
Cate Blanchett ist Stargast beim ÖGNI Nachhaltigkeitssymposium im Oktober in Wien | FOTO: CAASpeakers

Nachhaltiger Filmstar

02.07.2024/Wien, Österreich - Am 16. und 17.10.2024 veranstaltet die Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI) zum ersten Mal in ihrer Geschichte ein Symposium zu Nachhaltigkeit in der DACH (Deutschland-Österreich-Schweiz) – Region. Das Symposium steht unter dem Titel „Sustainability: Turning Intentions into Impact” und hat zum Ziel, die Transformation des Gebäudesektors und verwandter Branchen in Richtung Nachhaltigkeit praxisgerecht zu unterstützen. Präsentiert werden außerdem Lösungsansätze für eine nachhaltige Zukunft der Immobilienwirtschaft, die internationale ExpertInnen zuvor in zwei Workshoptagen entwickeln. Stargast des Symposiums in der Wiener Hofburg ist die international renommierte Schauspielerin, Produzentin und Verfechterin von Menschenrechten und Klimalösungen, Cate Blanchett. Sie engagiert sich seit Jahren für umsetzbare Lösungen im Bereich Klima- und Umweltschutz. Zum Thema Immobilien hat sie eine klare Meinung: „Wenn es um Nachhaltigkeit geht, denken wir an erneuerbare Energien, Elektroautos oder grüne Technologien – aber wir übersehen oft die enormen Auswirkungen, die Gebäude auf unseren CO2-Fußabdruck haben.“ Die Rolle der Immobilienwirtschaft für eine nachhaltige Zukunft, ist für sie eindeutig: „Die physische Umwelt – unsere Wohnhäuser, Arbeitsplätze, Orte der Freizeitgestaltung – ist ein enormer Bestandteil dessen, was wir zukünftigen Generationen hinterlassen. Ein erhebliches Potenzial und große Möglichkeiten ergeben sich, wenn wir uns der Macht der gebauten Umwelt bewusstwerden, um eine nachhaltige Zukunft zu gestalten.“ Die ÖGNI, Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft, ist eine NGO (Nichtregierungsorganisation) zur Etablierung der Nachhaltigkeit in der Bau- und Immobilienbranche. Mehr unter www.ogni.at


Ausgezeichnetes Quartier

01.07.2024/Rosenheim - Deutschlands nachhaltigstes Holzhybrid-Studentenquartier steht in Rosenheim. Das CampusRO ist ein Vorzeigeprojekt für studentisches Wohnen. Nun darf es sich über die höchste Nachhaltigkeits-Auszeichnung des Landes freuen. Das Wohnquartier wurde von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) als „wegweisendes Beispiel für innovatives Bauen und Betreiben“ gelobt und mit dem angestrebten Platin-Zertifikat ausgezeichnet. Das CampusRO ist ein Joint Venture der ECKPFEILER Immobilien Gruppe und dem Rosenheimer Investor Prof. Peter Matthias Astner. Das in Holzhybridbauweise konzipierte Quartier gegenüber der Technischen Hochschule bietet Platz für 211 Studierende, ergänzt durch 40 möblierte Apartments in einem Boardinghouse. Mehr Infos unter www.campus-ro.de


Dachstuhl AdobeStock__c_Stefan_Weis_Fertigbau_low.jpg
Die Zahl vorgefertigter Mehrfamilienhäuser ist 2023 gestiegen | FOTO: AdobeStock/Stefan_Weis_Fertigbau

Fertighausbranche profitiert

30.06.2024/Bau - Im Vergleich zum konventionellen Hausbau, zeigte der Fertighausbau 2023 weniger rückläufige Tendenzen. Im Segment der vorgefertigten Mehrfamilienhäuser gab es sogar einen zweistelligen Anstieg. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts (Destatis) wurden im vergangenen Jahr etwa 19.900 Wohngebäude im Fertigteilbau errichtet, was einen Rückgang von 2,5 Prozent gegenüber 2022 bedeutete. Zum Vergleich: Im konventionellen Hausbau lag das Minus bei 7,5 Prozent. Beim Fertighausbau war vor allem der Bau von Einfamilienhäusern rückläufig. Davon wurden 2023 rund 16.900 errichtet – 4,1 Prozent weniger als im Vorjahr und der niedrigste Wert seit 2018. Bei Mehrfamilienhäusern (Gebäude ab drei Wohnungen) gab es ein Plus von zwölf Prozent auf 790 Gebäude.


Dr. Franka Haiderer Dr._Franka_Haiderer__or_Getty_Images_low.jpg
Dr. Franka Haiderer, Head & Chairwoman von Sotheby´s Deutschland | FOTO: Joshua Sammer, Sotheby’s for Getty Images

Sotheby’s kooperiert mit Sotheby‘s

30.06.2024/Frankfurt - Im Jahr 1976 vom Auktionshaus Sotheby´s gegründet, ist Sotheby´s International Realty (SIR) die Luxusimmobilienmarke, die seitdem als erfolgreiches Franchise-Unternehmen agiert. Eine Zusammenarbeit gab es durch die gemeinsame Marke bereits. Aufgrund der starken Präsenz von SIR in Deutschland und dem Auktionsstandort von Sotheby´s in Köln sowie den Büros in München und Hamburg und den Repräsentanzen in Berlin und Frankfurt am Main wurde jetzt eine noch engere Kooperation zwischen diesen beiden globalen Marken in Deutschland vereinbart. Dr. Franka Haiderer, Head & Chairwoman von Sotheby´s Deutschland, dazu: „Das Auktionshaus und die Immobilienmarke vereinen neben einem ganzheitlichen Service, auch eine umfassende Expertise und langjährige Erfahrung, die wir unserer beider Klientel durch bleibende Erlebnisse vermitteln möchten. Daher freuen wir uns auf das, was kommen wird.“ Auch die SIR-Partner in Deutschland zeigten sich über diese zukünftig noch engere Kooperation erfreut, da festzustellen sei, wie bedeutsam die Marke über alle Anlagewerte hinaus ist.


Gebautes Porschedesign mit Luxusbädern

29.06.2024/Bauen, Österreich - Der Kärntner Holzbauspezialist Griffner hat sein von Studio F. A. Porsche entworfenes „Floating House“ vorgestellt – eine Symbiose aus Fertigbau und individuell gestaltetem Wohnraum auf höchstem Niveau. Der Fertigbauhersteller setzt ausschließlich auf authentische und nachhaltige Materialien von höchster Qualität wie Glas und regionales Holz. Die konsequente Designphilosophie zeigt sich auch in den Bädern, die mit der Duravit-Badserie Qatego ausgestattet sind, ebenso entworfen vom Studio F. A. Porsche. Bei einer Mindestgröße von 180 Quadratmetern kostet das Floating House ab 6.500 Euro pro Quadratmeter. www.griffner.com/floating-house und www.duravit.de


Mit den Füßen im Sand

28.06.2024/San Francisco, USA - Ihr Name ist womöglich nur Musikliebhabern der 60er- und 70er-Jahre bekannt, doch Grace Slick zählt zu den wichtigsten Protagonisten der damaligen Szene. Sie trat in Woodstock auf, sang mit Jefferson Airplane das weltberühmte Lied „White rabbit“ und später auch Titel wie „Nothing’s gonna stop us now“ mit der Band Starship. Nun wird ihr Strandhaus, das sie 1970 erworben und mit viel Liebe umgestaltete, verkauft – für rund 12,1 Millionen Dollar. In Bolinas, unweit von der kalifornischen Metropole San Francisco gelegen, bietet das 1920 errichtete Haus spektakuläre Ausblicke und fast 400 Quadratmeter Wohnfläche mit üppiger Holzterrasse für perfekte Sonnenuntergänge über dem Pazifik. Mehr Bilder und Infos unter www.TopTenRealEstateDeals.com


Häuserreihe AdobeStock_550294584_Kaufpreise_c_detailfoto_low.jpeg
Der Kaufpreisrückgang bei Wohnimmobilien schwächt sich ab | FOTO: AdobeStock/detailfoto

Kaufpreiserholung in Sicht?

27.06.2024/Branche - Im ersten Quartal dieses Jahres sind die Kaufpreise für Wohnimmobilien um 5,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zurückgegangen. Damit hält der Rückgang, nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis), im sechsten Quartal in Folge an, doch er schwächt sich weiter ab. Den stärksten Preisverfall im Vorjahresvergleich gab es bei Ein- und Zweifamilienhäusern in den Top-7-Städten (-9,5 Prozent). Eigentumswohnungen vergünstigten sich im selben Zeitraum um 4,6 Prozent. Im ländlichen Raum fielen die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser um 6,7 und für Wohnungen um 2,4 Prozent. Verglichen mit dem Vorquartal gingen die Preise im bundesweiten Schnitt um 1,1 Prozent zurück. Ein- und Zweifamilienhäuser in den Top-Städten verbilligten sich um 3,2 Prozent. Die Preise für Wohnungen stiegen dagegen um 0,4 Prozent.


La Paloma im Tessin

26.06.2024/Schweiz - In der Schweiz steht der langjährige Feriendomizil von Schlagersänger und Schauspieler Freddy Quinn zum Verkauf. Engel & Völkers hat die Immobilie im Kanton Tessin im Süden der Schweiz für einen Kaufpreis von rund einer Million Euro im Angebot. Der in Österreich geborene Schlagersänger (La Paloma, Heimweh u.v.m.) habe die Immobilie 1962 gekauft und hier jahrelang seine Ferien verbracht, wird berichtet. Nun sei das Objekt das erste Mal auf dem Markt, was es besonders für Liebhaber interessant mache. Das Haus befindet sich in begehrter Lage oberhalb des Lago Maggiore auf einem 347 Quadratmeter großen Grundstück und ist ein charmanter Rückzugsort mit viel Gestaltungsspielraum. Es bietet rund 130 Quadratmeter Wohnfläche auf zwei Etagen. Zu den Highlights zählen der Balkon sowie die ganzjährig sonnige Terrasse mit Garten und Blick über die Magadino Ebene, den See sowie die umliegenden Bergspitzen bis nach Italien. Wichtig: Die Immobilie ist als Zweitwohnsitz verfügbar und erfordert Sanierungsmaßnahmen.


Stilaltbauten unterwegs

26.06.2024/Veranstaltung - BELLEVUE war auch in diesem Jahr Medienpartner der OCC-Küstentrophy. Zum 15. Mal ausgerichtet, führte die bekannte Oldtimer-Rallye am Wochenende vom 22. und 23. Juni die insgesamt 111 Teilnehmer von Boltenhagen bis nach Heiligendamm und in das wunderschöne Hinterland der Mecklenburgischen Küste. Zu bewundern gab es automobile Oldies ab Baujahr 1924 bis 1992 - vom Ford Model A bis zum Alfa Romeo Montreal. BELLEVUE präsentierte sich im Rahmen des Mittagsstopps am ersten Tag in der malerischen Location Villa Landchic in Klein Sien. Dabei sponsorte BELLEVUE auch eine Wertungsprüfung. Den Gesamtsieg erreichte das Ehepaar Christina und Michael Pitsch aus Hamburg mit einer Mercedes Benz 280 SL Pagode von 1969 (Foto). Mehr Infos unter www.kuestentrophy.de


Rohbau Wohnungsbau__c_Unkas_Photo_low.jpg
Die Genehmigungszahlen des ersten Quartals waren wenig erbaulich | FOTO: AdobeStock/Unkas Photo

Wohnungsbau weiter rückläufig

25.06.2024/Bauen - Das erste Quartal 2024 konnte im Wohnungsbau keinen neuen Trend liefern. Im Gegenteil, die Genehmigungszahlen sind weiterhin rückläufig. Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) wurden von Januar bis April 71.100 Wohnungen genehmigt. Das waren 21 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Im reinen Neubau (ohne Erweiterungen im Bestand) sanken die Baugenehmigungen im Zeitraum von Januar bis April um 23,7 Prozent auf 57.100 Einheiten. Im Bereich der Einfamilienhäuser nahmen die Genehmigungszahlen sogar um 32,5 Prozent nach und fielen auf 12.300. Bei Zweifamilienhäusern wurde ein Rückgang von 18,3 Prozent auf 4.400 und für Mehrfamilienhäuser um 20,2 Prozent auf 38.500 Einheiten verzeichnet.


Luxus-Refugium am Meer

24.06.2024/Formentera - Am schönsten Strand der Baleareninsel – dem Playa Migjorn – lädt ein neues 5-Sterne-Resort zur totalen Erholung inmitten traumhafter Natur ein. Das „Dunas de Formentera“ ist das erste Öko-Luxus-Resort der Insel. Es erstreckt sich malerisch über die fast weißen Dünen und verkörpert die lässige Lebensweise Formenteras, vereint mit Genuss und Entspannung. Die 45 Zimmer des Resorts verteilen sich auf mehrere Gebäude, die sich malerisch über die Dünenlandschaft erstrecken, nur wenige Schritte vom Meer entfernt. Mit einer durchschnittlichen Raumgröße von 40 Quadratmetern eignet sich das Resort auch ideal für Familien. Die Architektur ist inspiriert von der lokalen Kultur und der umliegenden Natur. Innerhalb der nächsten fünf Jahre sollen 80 Prozent des Energiebedarfs durch Fotovoltaik gedeckt werden. Ab Juli wird durch die ausschließliche Nutzung erneuerbarer Energien der CO2-Fußabdruck des Resorts um 75 Prozent reduziert. Zudem wird das Abwasser aufbereitet und für die Bewässerung der Anlage verwendet. Mehr Infos unter www.dunasdeformentera.com


Moderner Robinson gesucht

23.06.2024/Long Island, USA - Ein komplett restauriertes Haus im Tudor-Style, Gärten, 30.000 Quadratmeter Grund sowie Tennisplatz und Putting Green und das auch noch auf einer Insel im Long Island Sound – wie heißt es so schön: mehr geht nicht! Das US-Maklerunternehmen Douglas Elliman bietet genau so eine Insel vor der Küste von Brandford, Connecticut zum Verkauf an. Roger Island heißt dieser Rückzugsort, der zu einem Archipel (Thimble Islands) mit über 350 kleineren Inseln gehört. Knapp 32,5 Millionen Euro soll die aktuell noch im Besitz des eines Hedgefonds-Managers befindliche Insel kosten. www.elliman.com


Grafik Most Affordable Beaches Grafik_www.realtor.com.png
Es gibt tatsächlich auch in den USA noch günstige Städte am Meer | Grafik: realtor.com

Günstige Strandhäuser

23.06.2024/USA - Auf der Suche nach günstigen Immobilien am Meer kann man in den USA fündig werden. Das Immobilienunternehmen realtor.com hat dafür ein aktuelles Ranking der zehn günstigsten Strand-Orte erstellt. Dabei sind einige Städte, die man dort eher nicht erwartet hätte – wie Myrtle Beach oder Corpus Christi.

Hier nun die Top Ten der günstigsten Strandorte in den USA:

  1. Pascagoula, Mississippi – durchschnittlicher Listenpreis*: 164.900 Dollar
  2. Atlantic City, New Jersey: 239.000 Dollar
  3. Deerfield Beach, Florida: 239.950 Dollar
  4. Dennis Port, Massachusetts: 277.500 Dollar
  5. Myrtle Beach, South Carolina: 299.500 Dollar
  6. Corpus Christi, Texas: 315.000 Dollar
  7. Sunset Beach, North Carolina: 340.000 Dollar
  8. Grand Isle, Louisiana: 375.000 Dollar
  9. Newport, Oregon: 399.950 Dollar
  10. Ocean Shores, Washington: 425.000 Dollar

* Basierend auf den Daten von März 2024 www.realtor.com


Bvlgari Resort Bvlgari_Resort_in_Bodrum_Tuerkiye_2026.jpg
Das Projekt wird das erste Bvlgari Resort im Mittelmeerraum sein | FOTO: bulgari.com

Neues Luxusresort am Mittelmeer

22.06.2024/Bodrum, Türkei - Nachdem Bvlgari Hotels & Resorts im vergangenen Jahr in Rom und Tokio zwei Hotel eröffnet und 2026 zwei Projekte in Miami Beach und auf den Malediven an den Start bringen wird, konnte man nun die Unterzeichnung eines Vertrages für die Eröffnung eines neuen Resorts in Bodrum (Türkei) vermelden. Es wird auf einer Halbinsel an der Küste von Türkbükü-Gölköy entstehen. Das Bvlgari Resort wird 84 Zimmer und Suiten umfassen, darunter 43 Gartensuiten und 40 eigenständige Villen mit privaten Pools. Highlight soll die 800 Quadratmeter große Bvlgari-Villa werden. Dort wird es zahlreiche luxuriöse Einrichtungen geben, einschließlich eines großen Spas, eines privaten Sandstrands und einer Promenade mit Luxusgeschäften.