Angebot 849 von 2333

Anbieter kontaktieren

AGB & Datenschutz wurden gelesen und akzeptiert.

bellevue.de-ID: 30133239

Schloss in Franken zum Wohnen und Business

  • 3.750.000 € Kaufpreis
  • 16.500 m² Grundstücksfläche
  • 800 m² Wohnfläche
  • 20 Zimmer
Anbieter kontaktieren
Schloss Mainberg hat ca. 5322 m2 Nutzflächen, aufgeteilt auf das Hauptgebäude, die Vorburg
und das außerhalb des Schlosses liegende Fachwerkhaus. Die Grundstücksfläche beträgt ca.
16500 m2. Der angrenzende Wald sowie die Weinberge könnten dazuerworben
...mehr lesen
Schloss Mainberg hat ca. 5322 m2 Nutzflächen, aufgeteilt auf das Hauptgebäude, die Vorburg
und das außerhalb des Schlosses liegende Fachwerkhaus. Die Grundstücksfläche beträgt ca.
16500 m2. Der angrenzende Wald sowie die Weinberge könnten dazuerworben werden.
Die Vorburg ist bereits seit den 60er Jahren stark sanierungsbedürftig. Im Jahr 2018 wurden 
Notsicherungsmaßnahmen durchgeführt. Das Dachgebälk des Hauptgebäudes wurde teilweise erneuert.
Erneuerungsbedürftig ist die Dacheindeckung mit Schieferplatten. Weitere Sanierungen sind erforderlich
je nach Nutzungskonzept des Käufers.

Preise & Kosten

  • Courtage
    Keine besondere Angabe.

Immobiliendetails

  • Nutzungsart
    Wohnen
  • Objektart
    Schloss
  • Hauptobjektart
    Haus
  • Vertragsart
    Kauf
  • Objektzustand
    Teil- oder vollrenovierungsbedürftig
  • Baujahr
    1500
  • Zimmer (gesamt)
    20
  • Wohnfläche (ca.)
    800 m²
  • Gesamtfläche (ca.)
    5.320 m²
  • Grundstücksfläche (ca.)
    16.500 m²
  • Nutzfläche (ca.)
    5.320 m²
  • Denkmalschutzobjekt
  • Besichtigung
    Besichtigungstermin nach Vereinbarung
  • Verfügbarkeit
    nach Vereinbarung
  • Anbieter-Objektnummer
    1

Energie

  • Heizungsart
    Zentralheizung
  • Befeuerungsart
    Flüssiggas
  • Energieausweis
    nicht nötig
  • Energieverbrauch für Warmwasser
    nicht enthalten

Ausstattung

  • Teilmöbliert
  • Personenaufzug
  • Deckenhöhe über 2,50 m
  • Kabelanschluss
  • Freistehend
  • Kamin
  • Möbliert
  • Bibliothek
  • Terrasse
  • Wintergarten
  • Stuck
  • Sauna
  • Dachboden
  • Gäste-WC
  • Waschraum
  • Keller
Die Räume des Schlosses sind unterschiedlich ausgestattet. Überwiegend Parkettfußböden
sowie Natursteinböden. Holzsprossenfenster, Wertvolle Einbauten mit Ornamenten aus der Zeit
ab 1915. Holzverkleidungen, Wandgemälde von Schießl. Große Leuchter und
...mehr lesen
Die Räume des Schlosses sind unterschiedlich ausgestattet. Überwiegend Parkettfußböden
sowie Natursteinböden. Holzsprossenfenster, Wertvolle Einbauten mit Ornamenten aus der Zeit
ab 1915. Holzverkleidungen, Wandgemälde von Schießl. Große Leuchter und Lüster.
Bisher wurde das Schloss mit mehreren Heizungen (Flüssiggas) beheizt. Diese sollte jedoch ausgetauscht werden, da sie aus dem Jahre 1985 stammen.
Sämtliche Räume sind möbliert. Das Mobiliar könnte ganz oder teilweise übernommen werden.

Standort & Lage

Das Schloss befindet sich in Höhenlage, umgeben von Weinbergen. Es liegt ca. 3 km von Schweinfurt
entfernt. Der Ort Mainberg ist Teil der aufstrebenden Großgemeinde Schonungen. Unterhalb des
Schlosses führt der Mainrandweg entlang. Schonungen hat eine
...mehr lesen
Das Schloss befindet sich in Höhenlage, umgeben von Weinbergen. Es liegt ca. 3 km von Schweinfurt
entfernt. Der Ort Mainberg ist Teil der aufstrebenden Großgemeinde Schonungen. Unterhalb des
Schlosses führt der Mainrandweg entlang. Schonungen hat eine eigene Autobahnabfahrt der A 70
Schweinfurt-Bamberg. Schonungen hat eine eigene Bahnhaltestelle. Der Stadtbus Schweinfurt-
Schonungen verkehrt regelmäßig. In Haßfurt, ca. 25 km entfernt, ist ein kleiner Flugplatz vorhanden.

Standort

Ernst-Sachs-Straße 6, 97453 Schonungen, DEU

Laden...

Sonstiges

Schloss Mainberg wurde erstmals 1245 erwähnt und war damals im Besitz der Grafen von Wildberg.
1305 gehört die Burg dem Grafen von Henneberg-Schleusingen, Berthold VII. 1480 bis 1486 ließ die Witwe des Grafen Wilhelm von Henneberg-Schleusingen,
...mehr lesen
Schloss Mainberg wurde erstmals 1245 erwähnt und war damals im Besitz der Grafen von Wildberg.
1305 gehört die Burg dem Grafen von Henneberg-Schleusingen, Berthold VII. 1480 bis 1486 ließ die Witwe des Grafen Wilhelm von Henneberg-Schleusingen, Herzogin Margarete (1451-1509) durch den Heidelberger Baumeister Philipp von Hoestätt, das Schloss in seiner heutige Form errichten. 1542 kam das Schloss an den Bischof von Würzburg,Konrad III von Bibra. Im Laufe der Zeit erfolgten viele An- und Umbauten.
1822 ließ der Fabrikant Wilhelm Sattler das Schloss restaurieren. 1902 wurde das Schloss von dem
Fabrikanten Alexander Erbslöh erworben. Er stellte das Schloss dem evangelischen Theologen
Johannes Müller zur Verfügung. 1915 kaufte der Schweinfurter Unternehmer Ernst Sachs das Schloss.
Der Grossteil der wertvollen Einbauten sind noch vorhanden. 1932 wurde Gunter Sachs im Schloss
geboren. Sein Vater verkaufte das Schloss 1954 an Wilhelm Heger. Das Schloss wurde danach von
der Stadt Schweinfurt ersteigert. Jedoch blieb das Schloss über 20 Jahre ungenutzt. 1982 erworb
der Schweinfurter Unternehmer Gerhard Eichhorn das Schloss und renovierte es mit einem großen
Kostenaufwand und viel Liebe zum Detail. Nach seinem Tod im Jahr 1999 übernahm 2006 seine
Geschäftspartnérin, Frau Renate Ludwig, das Schloss und führte das Gastronomiekonzept von
Gerhard Eichhorn weiter. Am 6.12.2011 wurden von dem damaligen Landrat die bisher gastronomisch
genutzten Räume wegen angeblich nicht erfüllter Brandschutzauflagen aus dem Jahr 1985 geschlossen.
25 Jahre gab es jedoch keine Beanstandungen. Seit dem finden im Schloss keine Veranstaltungen
mehr statt. Ein Brandschutzkonzept aufbauend auf der geplanten Nutzung des Schlosses ist erforderlich.

Videos

Dokumente

Verbraucherhinweis
Impressum VERTRETUNGSBERECHTIGTE/R
Renate Marianne Ludwig

Tel.: 01771623695
E-Mail: marianne.ludwig@yahoo.de
Anbieter kontaktieren

AGB & Datenschutz wurden gelesen und akzeptiert.